Gesundheit ist nicht alles,

aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

Schmerz und seine Ursache sind nicht am gleichen Ort zu finden.

Ausser du hast mit dem Hammer auf die Stelle geschlagen.

Wenn Körper und Seele harmonisieren,

haben wir gute Voraussetzungen uns gesund und fit zu fühlen.

Jeder Schmerz, jedes Unwohlsein ist Ausdruck

eines energetischen Ungleichgewichts.



Akupunktur Massage (APM)

Beitragsseiten

In verschiedenen Phasen der Behandlungsserie wird der Energiekreislauf nach bestimmten Kriterien in einzelne Meridiangruppen geteilt. Zu Beginn arbeiten die Behandelnden mit der SAM (Spannungs-Ausgleich-Massage), die den Energiekreislauf in zwei Teile teilt. Dabei wird das Ziel verfolgt, den Energiekreislauf zu harmonisieren und damit die Gesundung zu ermöglichen. Meridiane und Meridiansysteme werden gestrichen, Organsysteme und Akupunkturpunkte stimuliert. Flussbedingungen und energetischen Ausgleich herstellen.

 


Grundsätzliches zur Akupunktur Massage

Im alten China entdeckte man, dass der Körper des Menschen über sehr feine Leitbahnen verfügt, in denen eine lebenswichtige Energie fliesst, das Chi. Heute kann man mit moderner Technik, mit Wärmekameras oder Injektion von Kontrastmitteln zeigen, dass die damals beschriebenen Bahnen, die Meridiane, wirklich existieren. Im gesunden Körper fliesst diese Energie gleichmässig in einem geschlossenen Kreislauf, der alle Körpersysteme und Organe reguliert und kontrolliert.

Jede Krankheit ist eine Energieflussstörung. In der Akupunktmassage wird im Gegensatz zur Akupunktur vorerst mit den Meridianen gearbeitet. Mit leichtem Druck wird ein Stäbchen über die auf der Haut verlaufenden Leitbahnen gezogen, und so diejenigen Meridiane gestärkt (tonisiert), die gemäss vorheriger Befundung eine Energieleere aufweisen. So wird der "innere Arzt", die Selbstheilung des Menschen angeregt und die Heilung ideal unterstützt. Die Meridiane werden wieder durchgängig und die darauf folgende Arbeit mit den Akupunkturpunkten, die mit dem gleichen Stäbchen gedrückt werden, wirkt besser. Der Körper ist unser Haus, dessen Lichtschalter nur funktionieren, wenn alle Kabel ganz sind.

Um diese Zusammenhänge zu verstehen, kann man den Energiefluss auch mit dem Bewässerungssystem eines Feldes vergleichen. Wenn ein Kanal verstopft ist, vertrocknet das dahinter liegende Feld - am Körper spricht man von Energieleere. Das Gebiet vor dem Stau wird jedoch zu stark geflutet und überschwemmt. Beim Menschen wäre das eine Energiefülle. Zusätzlich betrachtet man die Polaritäten Yin und Yang, die beim menschlichen Körper grob gesagt Vorder- und Rückseite darstellen. Im alten China wurde zur Veranschaulichung das Bild eines Reisbauern hinzugezogen, der gebückt in seinem Feld steht: alle Körperregionen, die von der Sonne (heiss und hell = yang) beschienen werden, sind Yang-Zonen, die im Schatten liegenden entsprechen den Yin-Zonen. Somit sind Begriffe wie Yin und Yang, Fülle und Leere, Meridiane und natürlich Chi von zentraler Bedeutung.

Speziell zu betrachten sind in der APM auch Energieflussstörungen durch Narben und Gelenksblockaden, die ganz vielfältige Symptome auslösen können. Mit gezielter Behandlung können Narben entstört und blockierte Gelenke gelöst werden, damit die Energie wieder frei fliessen kann.